OPG – JHV 2016

  • 19. April 2016

Am 17.04.2017 tagten die Mitglieder der Ostepachtgemeinschaft im Hotel „Fährkrug“ in Osten, um ihre alljährliche Versammlung abzuhalten. Als Gast konnte der Präsident Herr Werner Klasing des Landessportfischerverbandes Niedersachsen e. V. begrüßt werden, welcher schon vorher einen Antrag zur Mitgliedschaft in die Ostepachtgemeinschaft abgegeben und über den die Versammlung zu befinden hatte. Der Antrag auf Mitgliedschaft wurde von der Versammlung einstimmig angenommen.

Bevor jedoch der Vorsitzende seinen Bericht begann, wurde eine Ehrung für ein verdientes Mitglied der „Kleinen Kommission“ vorgenommen. Nach 34 Jahren Zugehörigkeit in der „Kleinen Kommission“, wurde auf eigenem Wunsch, unser „Urgestein“ Egon Boschen verabschiedet. Sein großartiges Engagement z. B. dem Aufbau der Meerforellen Brutanlage, die Bezirksvertretung im LSFV-Nds, die Ausrichtung von Sportfischerlehrgängen als Organisator aber auch als Ausbilder und vieles mehr wurde hier betont. Schon im Jahre 2005 wurde Egon Boschen dafür mit dem „Goldenen Hecht“ der AG Osteland geehrt. Für diese großartige Vereinsarbeit dankte die Ostepachtgemeinschaft es ihm mit einem Präsentkorb.

2016_OPG_JHV 003

 

 

 

 

 

 

Hauptthema der diesjährigen Mitgliederversammlung war die anstehende Ostepachtung für die sich die ab 2018 verbliebenen 19 Vereine und 2 Landesverbände bewerben wollen. Neu für die OPG war die öffentlich ausgeschriebene Pacht, zu der eingehend Stellung bezogen wurde. Nach den ausführlichen Erläuterungen wurde von der Versammlung beschlossen, den Entwurf des Kassenwartes Thorsten Stobbe auf den Weg zu bringen.

Es wurde auf Anregung der „Kleinen Kommission“ darüber beraten, die alte Gastkartenregelung, nämlich nur Karten an Gastangler auszugeben, welche außerhalb des Elbe – Weser – BAB 1 Dreiecks wohnen, überholt ist und abgeschafft werden sollte. Durch einstimmigen Beschluss ist diese Regelung ab sofort aufgehoben. Gleiches wurde auch schon im Januar 2016 für die Vereinsgewässer des SFV „Oste“ beschlossen.

Es wurde über auch weitere Themen beschlossen, die dann aber erst mit dem Beginn der neuen Pacht ab 2018 umgesetzt werden können.